Referenzen

 

Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts beschäftigen sich Wissenschaftler mit antiken Torsionsgeschützen.

Da es sich um ein recht spezielles Fachgebiet handelt, ist die Anzahl der Publikationen zu diesem Thema bisher überschaubar geblieben.

Bei zugänglichem deutschem Material handelt es sich meist um Publikationen mit wissenschaftlichem Standard, die schon eine vertiefende Beschäftigung mit dem Thema verlangen.

Gut gemachte und reich bebilderte  Veröffentlichungen sind die Hefte von Duncan B. Campell und Alan Wilkins.

Leider englischsprachig, aber sehr zu empfehlen.

 

Wer Zugang zum Internet hat, sollte dies als Informationsquelle unbedingt nutzen. Unter den unten aufgeführten Suchwörtern findet sich eine Vielzahl von Internetseiten die sich mit dem Thema beschäftigen. Besonders militärhistorische Gruppen haben recht gut gemachte Seiten.

 

 

Verwendete Literatur:

 

 

 D. Baatz, „Das Torsionsgeschütz von Hatra“

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994,

ISBN3-515-06566-0)

 

D. Baatz, „Ein Katapult der Legio IV Macedonia aus Cremona“

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994, ISBN3-515-06566-0)

 

D. Baatz „Waffenwirkung antiker Katapulte“

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994, ISBN3-515-06566-0)

 

D. Baatz „Hellenistische Katapulte aus Ephyra (Epirus)“

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994, ISBN3-515-06566-0)

 

D. Baatz, „Katapultbewaffnung und –produktion des römischen Heeres“

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994, ISBN3-515-06566-0)


Boube-Piccot,C:(1994) Les bronces antiques  du Maroc.
IV L'equipment militaire et l'arment.(Paris) Bobe-Piccot,C: (1994) Les bronces antiques du Maroc.
IV L'equipment militaire e l'arment, (Paris)

Duncan B. Campell, "Greek and Roman Artillery 399 BC-AD 363 "Orsprey Publishing,

New Vanguard, 2003, ISBN 1-84176-634-8

 

Nicolae Gudea, D. Baatz, “Teile spätrömischer Ballisten aus Gornea und Orsova (Rumänien)“,

Aus: D. Baatz „Bauten und Katapulte des römischen Heeres 1994, ISBN3-515-06566-0)

 A.Iriarte , „Pseudo Heron’s cheirobalistra: a (nother) reconstruction

Journal of Roman Military studies 11, 2000, pp 47-75

 

E. W Marsden, “Greek and Roman Artillery, Technical Treatises”, Oxford 1971

ISBN 0-19-814269-2

 

E. W Marsden, “Greek and Roman Artillery, Historical Development”, Oxford 1969

ISBN 0-19-814268-2

 
Chris Scarre."Die römischen Kaiser"
Bechtermünz Verlaf, ISBN 3-8289-0660-5

Erwin Schramm, „Die antiken Geschütze der Saalburg“, Reprint Saalburg 1980

 

John Warry, „Die Kriegskunst der Griechen und Römer“

Originaldruck Salamander Books Ltd. 1980

 

Dr. Curt Fensterbusch, Vitruv, “De Architectura Libri Decem”, “Zehn Bücher über Architektur”
Primus verlag, Darmstadt  1991  ISBN 3 89678 005 0

 

Alan Wilkins, “Roman Artillery”, A Shire Archaeology book

ISBN 0-7478-0575-X

 

 

 

Verwendete Internetseiten:

 

Dr. Michael Lewis, current World of Archeology

Trajan’s artillery, The Archeology of a Roman Technological Revolution

www.archeology.co.uk/pree/artillery.pdf

 

Hans-Joachim Schalles,

Eine frühkaiserzeitliche Torsionswaffe auf der Kiesgrube Xanten- Wardt

www. Archaeologie-krefeld.de

 

A.  Iriarte . “The Inswing Theory”

www.gladius.revistas.csic.es/index.php/gladius/article/viewPDFInterstiti

 

The Orsova Ballista

www.wattsunique.com/blog/

Wagen in der Antike

www.content.grin

www.viatoria.net


Schmiedetechnik
www.schmiedetechniken.de

Bronzeguß
www.butschal.de

 

Holzberabeitung
www.uni-tuebingen.de/uni/ymu/sghn/werkeug/daten.htm

 

Drechseln

Eine römische Drechselbank

www.vetoniana.de/downloads/drechselbank.pdf

 

 
www.wikipedia.de

Suchbegriffe:       ballista, cheiroballistra, scorpio, tormenta

                              Torsionsgeschütz, Katapult, Torsionsartillerie

 

www.google.de

Suchbegriffe:       ballista, cheiroballistra, scorpio, tormenta

                              Torsionsgeschütz, Katapult, Torsionsartillerie